Neuigkeiten

Vom 21.-25. Oktober präsentiert sich STEINEL auf der EuroBLECH in Hannover.

Wer sich über innovative und hochwertige Lösungen im Werkzeugbau informieren möchte, ist herzlich auf den STEINEL-Stand E65 in Halle 27 eingeladen.

Auf 112 Quadratmetern präsentiert STEINEL einen Querschnitt durch sein Leistungsportfolio und unterstreicht damit die Ausrichtung als Systemanbieter rund um die Stanz- und Umformtechnik. Die Schwerpunkte der diesjährigen Präsentation umfassen die Bereiche Führungselemente, Stickstoffsysteme und Werkzeugtechnik. Besucher des Messestandes erwartet ein breites Standardprogramm an Führungselementen sowie individuelle, kundenspezifische Sonderführungen. Im Stickstoffbereich reicht das Angebot von autarken Gasdruckfedern bis hin zu hochkomplexen Tankplatten. Bei der Werkzeugtechnik überzeugt STEINEL mit innovativen Modullösungen ebenso wie mit zukunftsweisenden Werkzeugkonzepten für die Folgeverbund - und Bihler-Technologie.

Ihre persönliche Gratis-Eintrittskarte können Sie hier direkt bestellen.

 

Neuheiten aus dem STEINEL-Normalien Programm.

Gerne senden wir Ihnen die Ergänzungsblätter zum Steinel-Katalog per Post zu. Einfach hier klicken. Die einzelnen Prospekte können Sie auch direkt als PDF anschauen oder herunterladen. Einfach auf das Bild mit dem Prospekt klicken zum anschauen, oder mit rechten Maustaste "Ziel speichern unter" zum herunterladen.

Neu im STEINEL Produktordner: Die Datenblätter zu unseren Tankplatten ST 8840

Unsere Tankplatten bieten Ihnen:

  • Konstanter Kraftverlauf über den gesamten Hubbereich
  • Große Kräfte auf kleinem Raum
  • Extreme Standzeiten, sehr lange Lebensdauer
  • Maximale Betriebssicherheit
  • Hohe Prozesssicherheit des Werkzeugs

Mehr Informationen zu den Tankplatten können Sie jetzt hier herunterladen.



 

Neu im STEINEL Produktordner: Das Kapitel 8 zu unseren Gewindeformeinheiten

Unser Produkt SME SZ 8870 formt Gewinde, dreht Schrauben und reibt Bohrungen im und außerhalb des Werkzeugs.

  • Mehrere SME in ein bestehendes oder neues Werkzeug integrierbar
  • Unterschiedliche Arbeitsschritte in einem Werkzeug möglich
  • Wieder in neue Werkzeuge und Pressen einsetzbar
  • Permanente Prozess- und Qualitätssicherung
  • Geringe Wartungs- und Rüstkosten

Die SMG SZ 8880 wird vom Pressenhub getrieben und läuft damit 100 % Prozesssynchron

  • 360°-Gewindeformen im Prozess
  • Höchste Standzeiten
  • Integration in bestehende Fertigungslinien
  • Wiederverwendbarkeit
  • Einfache Montage/Demontage
  • Absolute Zuverlässigkeit

Hier können Sie das Kapitel 8 herunterladen.





In jedem Winkelgrad perfekte Gewinde formen: SMG

Gewinner des MM AWARD zur EuroBLECH 2008!
in der Kategorie "Werkzeugtechnik".

Prozessintegriertes Gewindeformen im Stanz- und Umformwerkzeug.
In jeder Lage: 0° bis 360°
Mit Ihrer Hubzahl: Antrieb durch die Presse
Integration in Ihr Werkzeug: Planung Lieferung Einbau
Einfache Handhabung: Hebel lösen, Zahnstange entnehmen und das Werkzeug ist frei
Absolute Zuverlässigkeit: Kardanantrieb und robuster Aufbau




Klein. Stark. Schwarz.

... und unermüdlich, über 5 Mio. Hübe möglich: Die neue Generation Gasdruckfedern SZ 8063.1.

Seit 1948 überzeugt Steinel mit Produkten am Limit der technischen Machbarkeit. Dieses Jahr feiern wir unser 60-jähriges Bestehen und überraschen mit der SZ 8063.1.

Vorteile der Gasdruckfeder gegenüber der Systemfeder
Kompakte Bauweise
Hohe Federkraft auf kleinem Raum
Einfache Montage
Kein Federbruch
Keine mechanische Vorspannung erforderlich

Besondere Merkmale der SZ 8063.1.
Größte Kraft auf kleinstem Raum
Lange Lebensdauer bis zu 5 Mio. Hübe möglich
Maximale Kolbengeschwindigkeit = 0,5 m/sec bei max. Betriebstemperatur von 80 °C
Zweifach geführte Kolbenstange
Wartung und Pflege können selbst durchgeführt werden
Im Verbund oder autonom einsetzbar

Näheres zu den Steinel-Gasdruckfedern SZ 8063.1. können Sie hier downloaden.

 

Für Langlebigkeit: Anleitung zum Selbstwarten und Pflegen.

Alle benötigten Informationen über den Umgang mit Gasdruckfedern der STEINEL NORMALIEN AG finden Sie in unserer ausführlichen Betriebsanleitung. Hier erfahren Sie alles über die verschiedenen Baugruppen sowie Selbstwartung und Pflege der verschiedenen Gasdruckfedern ebenso wie Sicherheitshinweise und Anleitung zur Stilllegung. Wir bitten Sie darum, die Betriebsanleitung aufmerksam durchzulesen und zu befolgen, denn nur so können wir gewährleisten, dass Ihre Gasdruckfeder stets verlässlich funktioniert und unseren Qualitätsansprüchen gerecht wird.

Betriebsanleitung Gasdruckfedern






Neu: Systemfedern Ø 6 bzw. Ø 8 (SZ 8111/12/13/14)

Diese speziell hergestellten Systemfedern SZ 8111/12/13/14 runden das Systemfedernprogramm ISO 10243 nach unten ab. Diese sind erst ab Ø 10mm erhältlich und beanspruchen wesentlich mehr Platz im Werkzeug. Die Durchmesser und Längen der neuen, kleinen Systemfedern sind speziell auf die Bedürfnisse des Werkzeug-, Formen und Vorrichtungsbau zugeschnitten.

Hergestellt werden diese kleinen Systemfedern aus hochwertigem Federstahldraht nach EN 10270-1 DH (Sorte D) . Die Federn sind gesetzt, beidseitig angelegt und geschliffen. Die Oberflächen sind pulverbeschichtet.

Hier können Sie sich das Kapitel herunterladen.

 

 

 

SUVAG Vertriebs AG · Herbstweg 77 · CH-8050 Zürich · Tel 044 321 47 47 · Fax 044 322 53 25 · normalien@suvag.ch